Auswandern Italien

Auswandern Italien

Auswandern nach Italien

Ein beliebtes Land zum Auswandern liegt im Süden Europas. Sie lieben italienisches Essen wie zum Beispiel Pizza oder Spagetti? Sie möchten mit Menschen zusammenleben, die das Leben locker sehen und sich durch fast nichts aus der Ruhe bringen lassen? Sie lieben Menschen, die voller Lebensfreude stecken und bei denen Hilfsbereitschaft und Herzlichkeit an erster Stelle stehen? Machen Sie es doch wie 20.000 Deutsche im vergangenen Jahr auch: Auf nach Bella Italia!

Die Deutschen lieben Italien! 20 Prozent der ausländischen Besucher stammen aus Deutschland. Deutsche führen somit die Spitze an. Italiens Merkmale sind die wunderschönen Landschaften, die traumhaften Strände und die schönen Temperaturen. Typisch für Italien sind heiße Sommer, vor allem im Süden des Landes. Frühling und Herbst sind eher mild und sonnig, nicht so verregnet wie hier größtenteils. Im Winter sind die Temperaturen auch wärmer und trockener als in Deutschland. Ausgenommen ist hiervon Norditalien. Hier sind die Winter sehr kalt und es fällt viel Schnee. Die Durchschnittstemperaturen in Italien liegen im Sommer in Rom bei 30°C und im Winter bei 11°C.

Die Besten Chancen auf einen Arbeitsplatz in Italien hat man im Norden des Landes, wie zum Beispiel Mailand, Verona oder Turin. Aber auch in Rom, der Hauptstadt Italiens ergeben sich oft gute Chancen für einen Job. Wenn Sie zum Beispiel ausgebildeter Koch, Kellner, Animateur oder Reiseverkehrskaufmann sind und noch mehrere Sprachen beherrschen haben Sie gute Aussichten. Allerdings finden auch kaufmännische Fachkräfte, Lehrer und Techniker immer mehr Arbeitsangebote.

Die wichtigsten Industriezweige sind natürlich der Tourismus, der Maschinenbau, der Fahrzeugbau, die Bekleidungsbranche und die Nahrungsmittelindustrie.

Um nach Italien einreisen zu dürfen, brauch man als Deutscher Staatsbürger nur seinen Personalausweis oder Reisepass. Damit kann man sich ohne weiteres drei Monate in Italien aufhalten. Möchte man allerdings länger oder dauerhaft dort bleiben, muss eine Aufenthaltsgenehmigung beantragt werden. Dies muss man spätestens nach einem Monat bei der Polizei oder der Ausländerbehörde des Aufenthaltsortes machen. Die Aufenthaltsgenehmigung wird zunächst für fünf Jahre ausgestellt. Danach hat man die Möglichkeit, diese zu verlängern.