Auswandern Griechenland

Auswandern Griechenland

Auswandern nach Griechenland

Sie träumen vom warmen, sonnigen Süden Europas? Von einem Land, in dem Gastfreundlichkeit großgeschrieben wird und Sie schnell Kontakte knüpfen können? Sie essen sehr gern Gyros und Tzaziki? Ein lustiger Abend mit Freunden bei einem oder auch zwei Ouzo bereitet Ihnen Freude? Dann auf nach Griechenland!

Griechenland ist ein sehr beliebtes Auswandererziel der Deutschen. Zurzeit leben etwa 45.000 Deutsche im Land der Sonne. Das Land liegt am Mittelmeer und beheimatet ca. 11,1 Millionen Menschen. In der Hauptstadt Athen leben 4,5 Millionen davon. Griechenland ist bekannt für seine Vielzahl von Inseln. Die Zahl der Inseln beläuft sich auf ca. 3.000 Stück. Die bekanntesten sind wohl Korfu, Kreta und Rhodos.

Das Klima in Griechenland zeichnet sich durch sehr heiße Sommer und milde Winter aus. Über 40°C auf dem Thermometer sind immer Sommer keine Seltenheit. Im Winter kommt es ziemlich selten zu Minusgraden. Wer also kein Problem mit viel Sonne und Hitze hat, ist hier genau richtig.

Der griechische Arbeitsmarkt ist allerdings nicht gerade der beste in Europa. Die Arbeitslosenquote liegt bei etwa 10 Prozent. Aus diesem Grund ist die Regierung gezwungen, freie Stellen erst an griechische Arbeitnehmer zu vergeben. Ein ausländischer Arbeiter wird nur dann angestellt, wenn bewiesen ist, dass ein geeigneter
griechischer Arbeitnehmer nicht für die Tätigkeit zu finden war. Dies ist aber in vielen anderen Ländern auch nicht anders. Techniker und Facharbeiter sind in Griechenland auf Grund Ihrer Berufsausbildung und Erfahrung für sehr gesucht. Für die wirtschaftliche Entwicklung des Landes sind diese von großer Bedeutung.

Die wichtigsten Exportprodukte des Landes sind Olivenöl, Tabak, Textilien, Erdölprodukte und Obst.
Die Landwirtschaft und das produzierende Gewerbe sind hier somit von großer Bedeutung. Der Tourismus hat in Griechenland allerdings die größte Bedeutung. Hieraus macht Griechenland die meisten Umsätze.

Zur Einreise nach Griechenland bedarf es einem Deutschen Staatsbürger nur seinem Personalausweis oder seines Reisepasses. Bleibt man länger als drei Monate im Land oder nimmt man eine Arbeit auf, muss eine Aufenthaltsgenehmigung beantragt werden.
Hierfür ist das zuständige Ausländeramt oder das Polizeikommissariat am Wohnort in Griechenland zuständig. Für die Antragstellung benötigt man einen gültigen Personalausweis oder Reisepass, ein amtsärztliches Attest und drei Passfotos.