„Von der Oper in die Synagoge – Der Kantor Nikola David“ 27.11.2015

27. November 2015
17:00

„Von der Oper in die Synagoge – Der Kantor Nikola David“ am Freitag, 27.11.2015, um 17:00 Uhr im Bayerischen Fernsehen

Lange war er in Opernhäusern zu Hause: der serbische Tenor Nikola David. Nun steht er nicht mehr auf der Bühne, sondern in der Synagoge: als Kantor der liberalen jüdischen Gemeinde München. Filmautorin Andrea Roth zeichnet seinen Weg nach.

Seine Leidenschaft war die Bühne: Der serbische Tenor Nikola David hat das Publikum mit seiner Stimme begeistert, ob am Landestheater Thüringen, am Opernhaus Dessau oder am Theater Augsburg. Doch heute steht er nicht mehr auf der Bühne, heute singt er in der Synagoge: als Kantor, als Vorbeter der liberalen jüdischen Gemeinde München.

Als Jugendlicher hätte sich der heute 45-Jährige das nicht vorstellen können. Da lebte Nikola David im serbischen Novi Sad und sang in einem Chor. Sein großer Traum: Sänger werden. Der Traum wurde Wirklichkeit, Nikola David sang auf den großen Bühnen Ex-Jugoslawiens. Ein Stipendium brachte ihn nach Deutschland, er wurde Opernsänger.

Ein Rabbiner brachte die Wende in seinem Leben: Durch die Gespräche mit ihm entdeckte Nikola David die Religion und seine weitere Berufung: Kantor zu werden. „Ich und meine Familie haben dadurch selber zum Judentum gefunden“, sagt der serbische Tenor stolz. Seine Gemeinde liebt die schöne Stimme genauso wie sein eifriges Engagement für die Menschen dort.

„Von der Oper in die Synagoge – Der Kantor Nikola David“ am Freitag, 27.11.2015, um 17:00 Uhr im Bayerischen Fernsehen

Werbung:


Weitere Informationen aus und über das Allgäu:
Allgäu-Restaurant - beliebte Restaurants im Allgäu - unabhängig getestet und bewertet
Allgäu-Wetter - der zuverlässige Wetterdienst
Viehscheid - der Viehscheid im Allgäu - die 5. Jahreszeit der Region
Allgäu Tourismus - Urlaub im Allgäu beginnt auf Allgäu-Tourismus