“Unter vier Augen: Nina Ruge im Gespräch mit Robert Giggenbach” 21.3.2015

21. März 2015
16:15

“Unter vier Augen: Nina Ruge im Gespräch mit Robert Giggenbach” am Sonntag, 21.3.2015, um 16:15 Uhr im Bayerischen Fernsehen

Produziert: Deutschland, 2015

Redaktion:
Helge Rösinger

Schauspieler und Theaterregisseur Robert Giggenbach, in München geboren und aufgewachsen, liebt seine Heimat, liebt das Bayerische. Er wollte immer Pianist werden, die Liebe zur Musik hat ihm die Großmutter mit auf den Weg gegeben. Sie bringt ihm das Klavierspielen bei. Und so geht er nach bestandenem Abitur auf die Musikhochschule München.

Doch nach zwei Jahren beendet er dieses Studium, um Theaterwissenschaften zu studieren. Und er bewirbt sich zeitgleich an der Otto Falckenberg-Schauspielschule – und wird angenommen. Nach bestandener Prüfung kommen die ersten Engagements an deutschen Theatern – bis zum Durchbruch mit der Fernseh-Kultserie “Irgendwie und Sowieso”.

An der Seite von Elmar Wepper, Michaela May, Wolfgang Fierek und Ottfried Fischer gelingt es ihm, sich einen festen Platz im Fernsehmetier zu schaffen. Und jetzt ist Robert Giggenbach wieder in einer ARD-Vorabendserie zu sehen: “In aller Freundschaft, die jungen Ärzte” spielt er den leitenden Oberarzt Johannes Thal. Bei Nina Ruge in “Unter vier Augen” erzählt Robert Giggenbach auch, dass er einen Einräum-Spülmaschinentick hat, und warum er immer noch in seinem Geburtshaus in Schwabing lebt.

“Unter vier Augen: Nina Ruge im Gespräch mit Robert Giggenbach” am Sonntag, 21.3.2015, um 16:15 Uhr im Bayerischen Fernsehen

Werbung:


Weitere Informationen aus und über das Allgäu:
Allgäu-Restaurant - beliebte Restaurants im Allgäu - unabhängig getestet und bewertet
Allgäu-Wetter - der zuverlässige Wetterdienst
Viehscheid - der Viehscheid im Allgäu - die 5. Jahreszeit der Region
Allgäu Tourismus - Urlaub im Allgäu beginnt auf Allgäu-Tourismus