„Im Lautertal“ 28.7.2015

28. Juli 2015
17:00

„Im Lautertal“ am Dienstag, 28.7.2015, um 17:00 Uhr im Bayerischen Fernsehen

Gleich hinter Coburg durchschneidet eine Kerbe den Thüringer Wald: das Lautertal. Es sind nur 20 Kilometer, die der kleine Fluss Lauter in dem engen Tal zurücklegt.

Doch die Entdeckungen, die man dort in der Natur macht, kann man fast als spektakulär bezeichnen. Eine fast exotisch wirkende Artenvielfalt der Pflanzenwelt fächert sich auf – von der Fleisch fressenden Pflanze bis zum wild wachsenden Frauenschuh.

Eine botanische Rarität ist auch das Hochmoor. Sumpflandschaft, satte Wälder, Trockenrasen – im Lautertal findet man unterschiedlichste, sogar gegensätzliche Vegetationsformen auf engstem Raum. Und dass das Lautertal ein Eldorado für Fledermäuse ist, erzählt ein Lautertaler Fledermausliebhaber. Die Ortsteile der 4.000-Einwohner-Gemeinde liegen aufgereiht wie Perlen auf der Schnur. Zum Landschaftsbild gehörten einst auch viele Mühlen, von denen noch ganz wenige in Betrieb sind.

Das TV-Team besucht den letzten Müller im Lautertal, mit dessen Mehl im alten Dorfbackhaus noch Brot gebacken wird. Und einen Forellenzüchter, der wie einst die Coburger Herzöge vom klaren Wasser der artesischen Quellen auf seinem Grundstück profitiert.

„Im Lautertal“ am Dienstag, 28.7.2015, um 17:00 Uhr im Bayerischen Fernsehen

Werbung:


Weitere Informationen aus und über das Allgäu:
Allgäu-Restaurant - beliebte Restaurants im Allgäu - unabhängig getestet und bewertet
Allgäu-Wetter - der zuverlässige Wetterdienst
Viehscheid - der Viehscheid im Allgäu - die 5. Jahreszeit der Region
Allgäu Tourismus - Urlaub im Allgäu beginnt auf Allgäu-Tourismus