„Heißmann und Rassau“ 9.8.2015

9. August 2015
19:45

„Heißmann und Rassau“ am Sonntag, 9.8.2015, um 19:45 Uhr im Bayerischen Fernsehen

Komödie aus Franken: Alles auf Krankenschein
Kabarett
Produziert: Deutschland, 2011

Wie reagiert ein verheirateter Arzt, der plötzlich erfährt, dass er einen 18-jährigen Sohn hat? Weshalb verkleiden sich seine Kollegen und laufen in Frauenkleidern herum? Warum wird eine Oberschwester mit Beruhigungsmitteln außer Gefecht gesetzt? Fragen über Fragen in einer neurologischen Klinik irgendwo im Fränkischen.

Dr. David Soldner (Volker Heißmann) hat seinen großen Tag und bereitet sich auf einen Vortrag vor Dutzenden Kollegen vor. Doch dann taucht eine ehemalige Krankenschwester auf, die Dr. Soldner erklärt, dass er einen unehelichen Sohn namens Sascha (André Sultan-Sadé) hat.

Der läuft verzweifelt im Krankenhaus herum und sucht seinen ihm unbekannten Vater. Dr. Soldner, glücklich verheiratet, will ihn aber unter keinen Umständen treffen und erfindet immer neue Ausflüchte. Seine Kollegen Dr. Schlick (Martin Rassau) und Dr. Unger (Michael Urban) wollen Dr. Soldner helfen und versuchen mit kuriosesten Verkleidungen und Rollenspielen, Sascha zu täuschen. Dabei werden aus Ärzten unvermittelt flippige Oberschwestern und dubiose Ehefrauen. Und als dann noch der schwerhörige, etwas trottelige Patient Sascher (Peer Augustinski) sich wegen einer Namensverwechslung als Vater von Sascha wähnt, ist das Chaos perfekt.

Besetzung:

Sascha André Sultan-Sadé
Dr. David Soldner Volker Heißmann
Dr. Schlick Martin Rassau
Dr. Unger Michael Urban
Sascher Peer Augustinski

Regie:
Thomas Kornmayer
Kamera:
Gerald Schäfer

„Heißmann und Rassau“ am Sonntag, 9.8.2015, um 19:45 Uhr im Bayerischen Fernsehen

Werbung:


Weitere Informationen aus und über das Allgäu:
Allgäu-Restaurant - beliebte Restaurants im Allgäu - unabhängig getestet und bewertet
Allgäu-Wetter - der zuverlässige Wetterdienst
Viehscheid - der Viehscheid im Allgäu - die 5. Jahreszeit der Region
Allgäu Tourismus - Urlaub im Allgäu beginnt auf Allgäu-Tourismus