“Hachiko – Eine wunderbare Freundschaft” 4.7.2015

4. Juli 2015
20:15

“Hachiko – Eine wunderbare Freundschaft” am Samstag, 4.7.2015, um 20:15 Uhr im Bayerischen Fernsehen

(Hachiko: A Dog’s Story)
Spielfilm
Produziert: USA, 2009

Als er eines Tages aus seinem Pendlerzug steigt, läuft Parker Wilson ein Hundewelpe vor die Füße. Da sich der Besitzer des Tieres nicht ermitteln lässt, nimmt der Musikprofessor den Hund bei sich auf. Schnell entwickelt sich zwischen den beiden eine innige Beziehung. Jeden Morgen begleitet Hachiko sein Herrchen zum Bahnhof und wartet dort abends auf dessen Rückkehr. Doch eines Tages kehrt Parker nicht mit dem Zug nach Hause zurück.

Der Musikprofessor Parker Wilson lebt mit seiner Familie in einem beschaulichen Städtchen in New England. Als er eines Abends, wie immer, mit dem 17-Uhr-Zug von der Arbeit kommt, läuft ihm ein Hundewelpe vor die Füße. Das herrenlose Tier ist aus einer beschädigten Transportkiste gefallen. Sämtliche Versuche, den rechtmäßigen Besitzer ausfindig zu machen, bleiben erfolglos. Also behält Parker den Hund. Seine Ehefrau Cate zeigt sich zunächst von dem neuen Haustier wenig begeistert, doch Hund und Herrchen sind auf Anhieb ein Herz und eine Seele. Auch Tochter Andy schließt den Hund sofort ins Herz, der sich als ein reinrassiger Akita erweist – ein japanischer Wachhund, wie sie einst für den Kaiserhof gezüchtet wurden. Parker tauft seinen neuen Freund “Hachiko”, nach dem japanischen Schriftzeichen für Acht, einem Symbol der Unendlichkeit. Im Haus der Wilsons erweist sich Hachiko als treuer Gefährte. Morgens begleitet er den Professor zum Zug, abends wartet er pünktlich auf dessen Rückkehr. So wird das eigenwillige Tier nicht nur Teil der Familie, sondern bald auch des Bahnhofslebens. Selbst als ein schwerer Schicksalsschlag alles verändert, scheut Hachiko keine Strapaze, um weiterhin jeden Tag am Bahnhof zu warten.

Hintergrundinfo:
Regisseur Lasse Hallström, der mit dem Jugenddrama “Mein Leben als Hund” berühmt wurde und später mit “Chocolat – Ein kleiner Biss genügt” einen Welterfolg landete, inszenierte mit “Hachiko – Eine wunderbare Freundschaft” eine gefühlvolle Geschichte für die ganze Familie, die ohne falsches Pathos auskommt. Hollywoodstar Richard Gere spielt den warmherzigen Hundebesitzer.

Das reale Vorbild des treuen Filmhundes ist ein legendärer Akita-Hund aus den 1920er-Jahren, der sein Herrchen jeden Tag pünktlich vom Bahnhof Shibuya in Tokio abholte. Selbst nach dem Tod seines Besitzers wartete das treue Tier stets zur gewohnten Zeit am Bahnhof. Zu Lebzeiten richtete man ihm dafür einen Platz ein, heute ist Hachiko durch eine Bronzestatue vor dem Bahnhof Shibuya verewigt.

Besetzung:

Parker Wilson Richard Gere
Cate Wilson Joan Allen
Andy Sarah Roemer
Michael Robbie Collier Sublett
Ronnie Kevin DeCoste
Professor Ken Cary-Hiroyuki Tagawa
Carl Jason Alexander
Jasjeet Erick Avari
Mary Anne Davenia McFadden
Teddy Barnes Robert Degnan
Heather Tora Hallström

Regie:
Lasse Hallström
Kontakt:
Walter Greifenstein

“Hachiko – Eine wunderbare Freundschaft” am Samstag, 4.7.2015, um 20:15 Uhr im Bayerischen Fernsehen

Werbung:


Weitere Informationen aus und über das Allgäu:
Allgäu-Restaurant - beliebte Restaurants im Allgäu - unabhängig getestet und bewertet
Allgäu-Wetter - der zuverlässige Wetterdienst
Viehscheid - der Viehscheid im Allgäu - die 5. Jahreszeit der Region
Allgäu Tourismus - Urlaub im Allgäu beginnt auf Allgäu-Tourismus