„Got to Dance“-Finale 24.9.2015

24. September 2015
20:15

„Got to Dance“-Finale am Donnerstag, 24.9.2015, um 20:15 Uhr auf ProSieben

Unterföhring (ots). Sie hebt ab und ihre Konkurrenten bleiben auf dem Boden. Ate Flying Beauty (28, Karlsruhe) tanzt in 3,50 Metern Höhe in einem roten Tuch oder an einer sechs Meter hohen Stange.

Im „Got to Dance„-Finale, am Donnerstag, 24. September 2015, um 20:15 Uhr live auf ProSieben, will Ate von ihrer Pole-Position auf das Siegertreppchen fliegen und 100.000 Euro gewinnen.

Ihre härtesten Konkurrenten:

KeraAmika (Aalen). In der ersten Staffel schieden sie im „Dance-Battle“ aus. Dieses Jahr nutzen sie die zweite Chance: Die Dance-Crew katapultiert sich mit ihren explosiven Special Effects ins Finale.

Auch diese zehn Finalisten wollen den Sieg:

Duo Piti (22 & 21, Hannover): Atemlos – mit ihrer emotional geladenen Performance bricht das Männer-Duo mit konventionellen (Tanz-)Vorstellungen und versetzt das Publikum in Staunen.

Team Recycled (Berlin): Philippinen, England, Russland, Türkei, Kasachstan, Vietnam, Ghana, Polen, Pakistan, Spanien und Deutschland – die 16 Tänzer aus elf Ländern vereinen all ihre kulturellen Einflüsse in einem einzigartigen Dance-Style.

Sergey Mishchurenko (25, Köln): Vom Seemann zum Ballett-Tänzer – seine Arbeit auf hoher See tauschte der 25-Jährige gegen die Tanzbühne. Er rührt das Publikum mit seinen gefühlvollen Geschichten.

Dinipiri Collins Etebu (25, Hamburg): Er ist ein Brüller – der „König der Löwen“-Musicaldarsteller gewinnt mit seinen humorvollen und actionreichen Moves das Publikum für sich.

Anna Holmström (24, Berlin): Die Bühne ist ihr Urwald – in den Auditions schwang die 24-jährige Schwedin sich wie Tarzans Jane über die Bühne und in das Herz der Jury. Selina

Shirin Hinzmann (17, Rosenberg / Hannover): Lila oder rosa – für jeden Auftritt flechtet sich die die 16-Jährige eine Farbe in ihr Haar und wirbelt es mit ihren Freestyle-Moves herum.

Live Message (Hannover): Ihre Choreografien erzählen Geschichten – die sieben „Live Message“-Tänzer verpacken in jeden ihrer Auftritte eine Botschaft.

Michele Cantanna (26, Bremen): Der Mann mit den Highheels – Michele tanzt seinen außergewöhnlichen Mix aus Flamenco und Newstyle auf zwölf Zentimetern.

Stéphane Deheselle (21, FRA / Paris): Er sieht aus wie Michael Jackson zu „The Jackson Five“-Zeiten – der 21-Jährige begeistert das Publikum mit seiner Art des Moonwalk und verblüfft mit spektakulären Moves.

Michal & Olena (28 & 28, Düsseldorf): Ein traumhaftes Liebes- und Tanzpaar – sie leben, tanzen und arbeiten zusammen. Nach dem Finale lassen sie die Hochzeitsglocken läuten.

Im Finale entscheiden allein die Zuschauer per Telefon- und SMS-Voting, wer am Ende die dritte Staffel „Got to Dance“ als Sieger verlässt und 100.000 Euro gewinnt. Alexandra Maurer (joiz) moderiert die Live-Show.

Social Media Premiere: „Got to Dance“ bietet als erste TV-Sendung eine 24-Stunden-Backstage-Story auf der Messaging-App Snapchat an. Auf dem Snapchat-Kanal gottodance.de können die User mit Moderatorin Alexandra Maurer frühstücken, sich mit den Juroren auf die Sendung einstimmen und auf viele weitere, exklusive Highlights rund um die Tanzshow freuen.

„Got to Dance“-Finale am Donnerstag, 24.9.2015, um 20:15 Uhr in auf ProSieben

Werbung:


Weitere Informationen aus und über das Allgäu:
Allgäu-Restaurant - beliebte Restaurants im Allgäu - unabhängig getestet und bewertet
Allgäu-Wetter - der zuverlässige Wetterdienst
Viehscheid - der Viehscheid im Allgäu - die 5. Jahreszeit der Region
Allgäu Tourismus - Urlaub im Allgäu beginnt auf Allgäu-Tourismus