„Eine Reise durch den Frankenwald“ 7.10.2015

7. Oktober 2015
17:00

„Eine Reise durch den Frankenwald“ am Mittwoch, 7.10.2015, um 17:00 Uhr im Bayerischen Fernsehen

Der Frankenwald im Norden Bayerns ist eines der größten und schönsten zusammenhängenden Waldgebiete Deutschlands. Das Köhlerhandwerk hat hier eine lange Tradition.

Im Mittelalter rauchten sieben- bis achthundert Meiler im Wald. Die Holzkohle wurde für den Bergbau und die Schmieden genutzt. Harald Tragelehn vom Frankenwaldverein kümmert sich darum, dass das Wissen über die Köhlerei nicht verloren geht.

Der Frankenwald hat aber noch mehr zu bieten. Der Guttenberghammer bei Grafengehaig ist die letzte intakte Schmiede im Frankenwald. Die Familie Krumpholz stellt hochwertige Gartengeräte und Werkzeuge her, die sie in die ganze Welt exportiert. Und in Steinwiesen, etwa in der Mitte des Frankenwaldes, fertigt die Porzellanmanufaktur Kober Geschirr und Leuchtkörper in modernem Design.

Schiefer spielte früher eine wichtige Rolle im Frankenwald. Das Schieferbergwerk Lotharheil bei Geroldsgrün ist noch in Betrieb. Das gewaltige Schiefervorkommen im Berg wird Manfred Teichmann noch viele Jahre beschäftigen.

„Eine Reise durch den Frankenwald“ am Mittwoch, 7.10.2015, um 17:00 Uhr im Bayerischen Fernsehen

Werbung:


Weitere Informationen aus und über das Allgäu:
Allgäu-Restaurant - beliebte Restaurants im Allgäu - unabhängig getestet und bewertet
Allgäu-Wetter - der zuverlässige Wetterdienst
Viehscheid - der Viehscheid im Allgäu - die 5. Jahreszeit der Region
Allgäu Tourismus - Urlaub im Allgäu beginnt auf Allgäu-Tourismus