Stadtradeln: Preisträger der Ostallgäu Landkreis-Aktion 2021 gekürt

13.10.2021 Landkreis Ostallgäu. „Sie haben sich alle dazu entschieden, ganz bewusst CO2 einzusparen, indem sie radeln. Dieser Einsatz gehört ausgezeichnet“, sagte Zinnecker zu den Geehrten.

Landrätin Maria Rita Zinnecker hat die Preisträger der Stadtradeln-Aktion des Landkreises Ostallgäu geehrt. Die Preise wurden in den Kategorien „Größtes Team“, „Durchschnittlich größte Kilometerzahl“ und „Sonderwertung Kommunalpolitik“ vergeben. Außerdem ehrte Zinnecker die ältesten Teilnehmenden sowie die Teilnehmenden mit den meisten Kilometern.

Der Preis für das größte Team – ein 100-Liter-Getränkegutschein der Aktienbrauerei Kaufbeuren – ging an das Team des Gymnasiums Hohenschwangau. Die 137 Mitglieder sind im Zeitraum der Landkreis-Aktion insgesamt 16.594 Kilometer geradelt.

Das Team mit der durchschnittlich größten Kilometerzahl (402 Kilometer pro Teammitglied) war das Team von DMG Mori. Es erhielt einen 50-Liter-Getränkegutschein der Aktienbrauerei Kaufbeuren.

Über einen 30-Liter-Getränkegutschein der Aktienbrauerei Kaufbeuren konnte sich das Team des Jugendrates Germaringen freuen, das die Sonderwertung Kommunalpolitik gewonnen hat.

Als älteste Teilnehmende wurden Hildegund Blockus und Karl-Heinz Joa geehrt.

Für die meisten Kilometer wurden Gregor Loges (Team DMG Mori, 1.908 Kilometer) und Jane Geisenhof (Team Darth Wade, Mittelschule Pfronten, 942 Kilometer) ausgezeichnet.

Eine Anerkennung in Form eines Radlpakets erhielten die so genannten „Radlstars“, die Paten der Stadtradeln-Aktion des Landkreises waren. Die „Radlstars“ waren Wilhelm Mooser, Schulleiter des Gymnasiums Marktoberdorf, Ingrid Bußjäger-Martin, Geschäftsführerin bei AGCO Fendt, Lucia Golda, Leiterin des „mobilé“ in Marktoberdorf und Michael Korn, Ingenieur bei Endress+Hauser. Das Radlpaket beinhaltet unter anderem eine Radkarte des Landkreises Ostallgäu.

Stadtradeln ist ein Wettbewerb, bei dem es darum geht, 21 Tage lang möglichst viele Alltagswege klimafreundlich mit dem Fahrrad zurückzulegen. Die Landkreis-Aktion fand vom 13. Juni bis 3. Juli 2021 statt und wurde vom Landkreis Ostallgäu und Johannes Auburger vom Bündnis Nachhaltiges Marktoberdorf veranstaltet.

Der Landkreis Ostallgäu hat 2021 erstmals an der Klima-Aktion Stadtradeln teilgenommen. Im Rahmen der Aktion sind 4.277 Radelnde in 187 Teams über 860.000 Kilometer geradelt. Bayernweit belegte der Landkreis Ostallgäu in der Kategorie zwischen 100.000 bis 499.999 Einwohner Rang drei.

Werbung:


Weitere Informationen aus und über das Allgäu:
Allgäu-Restaurant - beliebte Restaurants im Allgäu - unabhängig getestet und bewertet
Allgäu-Wetter - der zuverlässige Wetterdienst
Viehscheid - der Viehscheid im Allgäu - die 5. Jahreszeit der Region
Allgäu Tourismus - Urlaub im Allgäu beginnt auf Allgäu-Tourismus