Fernsehtipp 23.9.2020: „Kontrovers“

Mittwoch, 23. September 2020
21:00 bis 21:45

Fernsehtipp am Mittwoch, 23.9.2020, um 21:00 Uhr im Bayerischen fernsehen: „Kontrovers“

Die Kontrovers-Story
Oktoberfest-Attentat: Die schwierige Aufarbeitung von rechtem Terror.

Am 26. September 1980 starben beim Oktoberfestattentat in München 13 Menschen, 213 wurden bei dem Anschlag verletzt.

Von Anfang an gab es Hinweise auf Verbindungen des Attentäters Gundolf Köhler zur rechtsextremen Szene. Trotzdem gingen Behörden und Justiz fast 40 Jahre von einem unpolitischen Einzeltäter aus, der aus persönlichen Motiven gehandelt habe.

Erst im Juli dieses Jahres stellte der Generalbundesanwalt fest: Diese Annahme ist falsch, es habe sich sehr wohl um eine rechtsextreme Tat gehandelt.

Kein Einzelfall, wie die Kontrovers-Story zeigt. Immer wieder wird rechte Gewalt zunächst als Tat „geistig Verwirrter“ oder „Milieu-Tat“ verharmlost. So zum Beispiel beim OEZ-Anschlag 2016 oder der Mordserie des NSU. Sprechen sich Staat und Behörden so vom Vorwurf frei, politischen Terror nicht zu erkennen und zu bekämpfen?

Wenn in den vergangenen Jahren dann doch ein rechtsextremer Hintergrund aufgedeckt wurde, hieß es oft: Die Rechten sind wieder da! Ein Blick in die Vergangenheit legt aber vielmehr den Schluss nah: Rechte Gewalt war nie weg!

Werbung:


Weitere Informationen aus und über das Allgäu:
Allgäu-Restaurant - beliebte Restaurants im Allgäu - unabhängig getestet und bewertet
Allgäu-Wetter - der zuverlässige Wetterdienst
Viehscheid - der Viehscheid im Allgäu - die 5. Jahreszeit der Region
Allgäu Tourismus - Urlaub im Allgäu beginnt auf Allgäu-Tourismus