7.10.2020 – Anhaltung eines technisch desolaten LKW bei Hörbranz

8.10.2020 Dornbirn/Vorarlberg. Am 7.10.2020 führten Beamte der Autobahnpolizeiinspektion Dornbirn gemeinsam mit der Landesverkehrsabteilung und dem Prüfzug der ASFINAG LKW Kontrollen auf der A14 beim ehemaligen Zollamt Hörbranz in Fahrtrichtung Deutschland durch.

Im Zuge dieser Kontrollen wurde ein LKW angehalten, welcher augenscheinlich schwere Mängel aufwies.

Bei der Anhaltung trat aus dem vorderen Tank eine beträchtliche Menge an Dieseltreibstoff aus (ca. vier bis fünf Liter). Es konnte jedoch keine unmittelbare Gefahr für die Umwelt festgestellt werden.

Bei der weiteren Kontrolle konnten zwei Mängel mit „Gefahr in Verzug“, zwölf „schwere Mängel“ und neun „leichte Mängel“ festgestellt werden.

Die Weiterfahrt wurde untersagt und die Kennzeichen abgenommen.

Durch die Beamten wurde eine Sicherheitsleistung im vierstelligen Bereich eingehoben und sowohl der Zulassungsbesitzer als auch der Lenker zur Anzeige gebracht.

Werbung:


Weitere Informationen aus und über das Allgäu:
Allgäu-Restaurant - beliebte Restaurants im Allgäu - unabhängig getestet und bewertet
Allgäu-Wetter - der zuverlässige Wetterdienst
Viehscheid - der Viehscheid im Allgäu - die 5. Jahreszeit der Region
Allgäu Tourismus - Urlaub im Allgäu beginnt auf Allgäu-Tourismus