6.10.2020 – Unfall auf der A1-Tauernautobahn bei Hüttau

7.10.2020 Hüttau/Salzburg. Zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem Klein-LKW kam es am 6. Oktober 2020, gegen 19:00 Uhr, auf der A1-Tauernautobahn in Fahrtrichtung Salzburg im Gemeindegebiet von Hüttau.

Zwischen den beiden Fahrzeugen kam es auf der Richtungsfahrbahn zur seitlichen Kollision.

Die Lenker konnten die beschädigten Fahrzeuge kurz nach der Berührung auf dem Pannenstreifen anhalten.

Noch bevor sich die Unfalllenker die Daten austauschen konnten, gab der PKW-Lenker Gas und flüchtete in Richtung Salzburg.

Der 30-jährige Bulgare des Klein-LKW blieb zurück und verständigte die Polizei.

Die einschreitenden Beamten veranlassten sofort eine Fahndung und konnte kurz darauf eine Streife den 56-jährigen PKW-Lenker im Stadtgebiet von Salzburg anhalten.

Ein Alkotest ergab bei dem fahrerflüchtigen Lenker aus Salzburg einen Wert von 1,72 Promille. Dem Lenker wurde der Führerschein vorläufig abgenommen und die Anzeige erstattet.

Beide Lenker blieben bei dem Unfall unverletzt.

Ein Alkotest bei dem Lenker des Klein-LKW verlief negativ (0,0 Promille).

Werbung:


Weitere Informationen aus und über das Allgäu:
Allgäu-Restaurant - beliebte Restaurants im Allgäu - unabhängig getestet und bewertet
Allgäu-Wetter - der zuverlässige Wetterdienst
Viehscheid - der Viehscheid im Allgäu - die 5. Jahreszeit der Region
Allgäu Tourismus - Urlaub im Allgäu beginnt auf Allgäu-Tourismus