3.10.2020 – Unfälle auf der A7 und A96

4.10.2020 memmingen. Fast zeitgleich erreichte die Wache der Autobahnpolizeistation Memmingen am Samstagnachmittag die Mitteilung über zwei von der Fahrbahn abgekommene Pkws.

Ein 25-Jähriger aus der Schweiz befuhr mit seinem Mercedes AMG die A 96 in Richtung München. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei starkem Regen, kam er bei Mindelheim ins Schleudern, rutschte nach rechts von der Fahrbahn und prallte gegen einen Baum.

Der Pkw blieb fahrbereit. Es entstand ein Sachschaden von ca. 13 500 Euro.

Bei Dettingen passierte nur fünf Minuten später ein ähnlicher Unfall. Ein 27-Jähriger, der mit seinem Ford Mustang auf der A7 Richtung Kassel unterwegs war, geriet ebenfalls aufgrund überhöhter Geschwindigkeit bei Starkregen nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Verkehrsschild, sowie dem Wildschutzzaun.

Sein Pkw war aufgrund des massiven Frontschadens nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Der Gesamtschaden liegt hier bei ca. 25.000 Euro.

Beide Fahrer hatten Glück im Unglück – sie blieben unverletzt.

(APS Memmingen)

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)
Werbung:


Weitere Informationen aus und über das Allgäu:
Allgäu-Restaurant - beliebte Restaurants im Allgäu - unabhängig getestet und bewertet
Allgäu-Wetter - der zuverlässige Wetterdienst
Viehscheid - der Viehscheid im Allgäu - die 5. Jahreszeit der Region
Allgäu Tourismus - Urlaub im Allgäu beginnt auf Allgäu-Tourismus