28.1. – 4.2.2022 – Schwerer Betrug in Ischgl, Dietmannsried (D), Schruns und St. Anton am Arlberg

5.2.2022 Tirol. Drei Paare aus Lettland im Alter zwischen 33 und 52 Jahren mieteten sich im Zeitraum zwischen 28.1.2022 und 4.2.2022 in insgesamt 4 Hotels in Ischgl, Dietmannsried (D), Schruns und St. Anton am Arlberg als Urlaubsgäste ein.

Sämtliche Hotels wurden im Vorhinein unter Verwendung von falschen Personendaten und widerrechtlich erlangter Kreditkartendaten über eine Buchungsplattform bezahlt.

Zudem wurden in einem dieser Hotels Konsumationen auf die Hotelrechnung aufgebucht und mit den widerrechtlich erlangten Kreditkartendaten beglichen.

Gesamt verursachte die Gruppe einen Schaden in der Höhe eines niedrigen 5-stelligen Eurobetrages.

Sämtliche Beschuldigten stimmten einer Schadensgutmachung zu.

Die Personen werden auf freiem Fuß angezeigt.

Bearbeitende Dienststelle: PI Ischgl

Werbung:


Weitere Informationen aus und über das Allgäu:
Allgäu-Restaurant - beliebte Restaurants im Allgäu - unabhängig getestet und bewertet
Allgäu-Wetter - der zuverlässige Wetterdienst
Viehscheid - der Viehscheid im Allgäu - die 5. Jahreszeit der Region
Allgäu Tourismus - Urlaub im Allgäu beginnt auf Allgäu-Tourismus