27.9.2020 – 29-Jähriger in Fürstenfeld festgenommen

28.9.2020 Fürstenfeld/Steiermark. Ein 29-jähriger syrischer Staatsbürger steht im Verdacht, Sonntagmittag, 27. September 2020, einem 32-jährigen Bekannten, ebenfalls syrischer Staatsbürger, schwere Verletzungen zugefügt zu haben.

Gegen 12:10 Uhr dürften die beiden in Fürstenfeld wohnhaften Bekannten aufeinandergetroffen sein. Dabei fügte der 29-Jährige dem Opfer mit einer Rasierklinge Schnittverletzungen im Gesicht zu und stach mit einem Schraubenzieher mehrmals auf den 32-Jährigen ein.

Den Angriff mit dem Schraubenzieher wehrte der 32-Jährige mit seinen Armen ab, wobei er mehrere Stichverletzungen im Bereich der Arme erlitt. Anschließend flüchtete der Verdächtige vom Vorfallort.

Das Rote Kreuz führte die Erstversorgung durch und lieferte den Schwerverletzten in das Landeskrankenhaus Fürstenfeld ein.

Bei einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte der Verdächtige 20 Minuten nach dem Vorfall in Fürstenfeld angehalten und festgenommen werden. Dabei wurde niemand verletzt, der 29-Jährige leistete keinen Widerstand.

Die Motivlage ist zurzeit noch unklar, die Erhebungen laufen.

Werbung:


Weitere Informationen aus und über das Allgäu:
Allgäu-Restaurant - beliebte Restaurants im Allgäu - unabhängig getestet und bewertet
Allgäu-Wetter - der zuverlässige Wetterdienst
Viehscheid - der Viehscheid im Allgäu - die 5. Jahreszeit der Region
Allgäu Tourismus - Urlaub im Allgäu beginnt auf Allgäu-Tourismus