24.1.2022 – Suchaktion in alpinem Gelände bei Mariazell

25.1.2022 Mariazell/Steiermark. Am Montagnachmittag, 24. Jänner 2022, verirrte sich ein Skitourengeher in alpinem Gelände. Bei einer Suchaktion konnte er unterkühlt und erschöpft aufgefunden wurden.

Eine 69-Jähriger aus dem Bezirk Baden unternahm am 24.1.2022 alleine eine Skitour vom Niederalpl in Richtung Hohe Veitsch.

Durch die einbrechende Dunkelheit verlor der Alpinist die Orientierung und verirrte sich im dortigen alpinen Gelände.

Über sein Mobiltelefon verständigte er die Einsatzkräfte. Aufgrund der schwachen Netzabdeckung konnte vorerst seine Position jedoch nicht lokalisiert werden und es wurde eine planmäßige Suchaktion durch die Alpinpolizei Hochsteiermark und Bergrettungskräfte der Ortsstelle Mariazell gestartet.

Da der 69-Jährige in einer SMS-Nachricht bereits über Erfrierungserscheinungen klagte, wurde der nachtsichttaugliche Notarzthubschrauber Christophorus 17 alarmiert.

In weiterer Folge konnte die Position mittels GPS-Verortung doch noch festgestellt werden. Schließlich wurde der verletzte Alpinist, er erlitt eine Unterkühlung und Erschöpfungserscheinungen, vom Rettungshubschrauber aufgefunden und in das LKH Leoben geflogen.

Werbung:


Weitere Informationen aus und über das Allgäu:
Allgäu-Restaurant - beliebte Restaurants im Allgäu - unabhängig getestet und bewertet
Allgäu-Wetter - der zuverlässige Wetterdienst
Viehscheid - der Viehscheid im Allgäu - die 5. Jahreszeit der Region
Allgäu Tourismus - Urlaub im Allgäu beginnt auf Allgäu-Tourismus