22.2.2021 – Suchaktion in Bad Leonfelden

23.2.2021 Bad Leonfelden/Oberösterreich. Am 22. Februar 2021, gegen 16:30 Uhr, teilte der Bekannte einer 29-jährigen Grazerin der Polizeiinspektion Bad Leonfelden per Telefon mit, dass diese sich verirrt habe.

Aufgrund der Beschreibung vermuteten die Polizisten ihren Aufenthaltsort im Gebiet des Sternwaldes. Durch die fehlende Ortskenntnis der Frau konnte sie keine zielführenden Hinweise liefern.

Schließlich ergab sich jedoch der Verdacht, dass sie sich auf tschechischem Staatsgebiet aufhalten könnte. Daraufhin wurde über das Polizeikooperationszentrum Drasenhofen die Polizei der Tschechischen Republik zur Mitfahndung aktiviert.

Mehrere Handypeilungen ergaben unterschiedliche Standorte im Bereich der Tschechischen Republik, Bad Leonfelden und Reichenthal.

Die Einsatzleitung der Polizei stand in ständigem Kontakt mit der Abgängigen, die mitteilte, dass bei ihrem Handy der Akku leer werde.

Zusätzlich wurde die Flugpolizei mit einem nachtflugtauglichen Hubschrauber angefordert.

Nur wenige Minuten später, kurz vor 22 Uhr, fand eine tschechische Streife die 29-Jährige auf tschechischem Staatsgebiet.

Nach Erstversorgung durch die Rettung Bad Leonfelden wurde die Frau zur ärztlichen Kontrolluntersuchung ins LKH Freistadt eingeliefert.

Werbung:


Weitere Informationen aus und über das Allgäu:
Allgäu-Restaurant - beliebte Restaurants im Allgäu - unabhängig getestet und bewertet
Allgäu-Wetter - der zuverlässige Wetterdienst
Viehscheid - der Viehscheid im Allgäu - die 5. Jahreszeit der Region
Allgäu Tourismus - Urlaub im Allgäu beginnt auf Allgäu-Tourismus