21.8.2021 – Beispielhafte Zivilcourage in Füssen

22.8.2021 Füssen/Ostallgäu. Am Samstagabend fuhr ein 42-jähriger Pfrontener auf der Kemptener Straße stadtauswärts.

Auf Höhe der Eishockeyarena kam ihm eine 32-jährige Füssenerin entgegen.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

Aus unbekannten Gründen lenkte der Pfrontener seinen Pkw in die Fahrspur der Füssenerin.

Geistesgegenwärtig lenkte die Füssenerin in den Grünstreifen, um eine Frontalkollision zu vermeiden. Beide Fahrzeuge streiften sich jedoch noch mit den jeweils linken Seiten.

Der Pfrontener setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern.

Ein Pärchen, das hinter dem Pfrontener fuhr, nahm die Verfolgung auf und konnte den Pfrontener dazu bewegen zurück zur Unfallstelle zu fahren.

Ein hinter der Füssenerin fahrender Autofahrer blieb ebenfalls stehen und stellte sich als Zeuge zur Verfügung.

Der Schaden an beiden Fahrzeugen wird auf insgesamt ca. 2.000 Euro geschätzt.

Während der polizeilichen Aufnahme wurde festgestellt, dass der Pfrontener keine Fahrerlaubnis hat.

Und weil sich der Verdacht erhärtete, dass er Medikamente oder andere berauschende Mittel zu sich genommen hatte, wurde eine Blutentnahme durchgeführt.

Die Polizei Füssen hat die Ermittlungen aufgenommen.

(PI Füssen)

Werbung:


Weitere Informationen aus und über das Allgäu:
Allgäu-Restaurant - beliebte Restaurants im Allgäu - unabhängig getestet und bewertet
Allgäu-Wetter - der zuverlässige Wetterdienst
Viehscheid - der Viehscheid im Allgäu - die 5. Jahreszeit der Region
Allgäu Tourismus - Urlaub im Allgäu beginnt auf Allgäu-Tourismus