21.2.2021 – Etliche Corona-Einsätze in Oberbayern

22.2.2021 Oberbayern. Verschiedene Einsätze mit Bezug zur Corona-Pandemie sorgten für die Polizei im südlichen Oberbayern für ein arbeitsreiches Wochenende.

Sachbeschädigungen durch Schmierereien in Penzberg

Aufgrund einer Mitteilung bei der Polizeiinspektion Penzberg am frühen Samstagmorgen, 20.01.2021, gegen 01:30 Uhr wurde festgestellt, dass es im Stadtgebiet zu verschiedenen Schmierereien mit politischem Inhalt gekommen war.

Im Zuge dieser Feststellungen wurde ein 60-Jähriger aus dem Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen kontrolliert, der mit seinem Fahrrad in Penzberg unterwegs war.

Bei dem Mann wurden mehrere Spraydosen und Schablonen in einem mitgeführten Rucksack festgestellt. Der Schaden beläuft sich auf rund 1.500 Euro.

Die Polizei Penzberg hat umgehend die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen.

Zeugen, die Hinweise zu den Schmierereien geben können, werden gebeten, sich bei der Inspektion unter der Telefonnummer: 08856/9257-0 zu melden.

Zahlreiche Partys aufgelöst

Sowohl am Freitagabend, 19.2.2021, als auch am Samstagabend, 20.02.2021, erhielten mehrere Dienststellen im Bereich des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd Hinweise zu größeren Menschenansammlungen und Privatfeiern, die nicht mit den nach wie vor geltenden Bestimmungen des Infektionsschutzgesetzes vereinbar waren.

Am Freitagabend, 19.2.2021, wurden mehrere Jugendliche und junge Erwachsene mit Pkws und Zweirädern auf einem Wanderparkplatz bei Weilheim angetroffen, die dort mit lauter Musik eine Party veranstalteten.

Nach erfolgter Personalienfeststellung verließen die einsichtigen Personen die Örtlichkeit.

In Otterfing mussten Beamte der Polizeiinspektion Holzkirchen eine Privatfeier mit über zehn Personen auflösen.

In Schliersee feierten ebenfalls rund zehn Personen in einer Wohnung. Bei der Feststellung der Personalien beschimpfte der Gastgeber die eingesetzten Beamten mit derben Schimpfwörtern, sodass gegen ihn nun auch wegen Beleidigung ermittelt wird. Zudem wurden er und seine Gäste wegen des Verstoßes nach dem Infektionsschutzgesetz angezeigt.

In Oberammergau wurden neun Personen angezeigt, die sich ebenfalls in einer Wohnung zu einer Party getroffen hatten.

Am Samstagabend, 20.02.2021, erhielt die Polizeiinspektion Waldkraiburg eine Mitteilung über rund 30 Jugendliche, die sich am Stadtplatz zusammengefunden hatten. Beim Eintreffen der Streife flüchtete ein Teil der Gruppe. Gegen 12 Personen wurden Anzeigen erstattet.

Am Bahnhof Altötting wurden acht Personen festgestellt und angezeigt, die sich dort mit einem Kasten Bier und diversen weiteren Alkoholika verabredet hatten und weder Masken trugen, noch Abstände einhielten.

Das gleiche Bild zeigte sich in der Hauptstraße in Peiting, auch hier wurden acht Personen beim gemeinsamen Konsum von Alkohol angetroffen und angezeigt.

Bei einer Garagenparty in Dietramszell wurden acht Personen aus sechs Haushalten angetroffen und angezeigt.

Am Schloßberg in Peiting wurde eine Ansammlung von 20 bis 30 Personen festgestellt, auch hier wurden diverse Anzeigen erstattet.

Zu guter Letzt stellte eine Streife der Polizeiinspektion Holzkirchen bei einer Party in Holzkirchen mehrere Personen aus verschiedenen Hausständen fest. Insgesamt wurde gegen fünf Personen Anzeige erstattet.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

Werbung:


Weitere Informationen aus und über das Allgäu:
Allgäu-Restaurant - beliebte Restaurants im Allgäu - unabhängig getestet und bewertet
Allgäu-Wetter - der zuverlässige Wetterdienst
Viehscheid - der Viehscheid im Allgäu - die 5. Jahreszeit der Region
Allgäu Tourismus - Urlaub im Allgäu beginnt auf Allgäu-Tourismus