21.1.2022 – Widerstand gegen die Staatsgewalt in Gleisdorf

22.1.2022 Gleisdorf/Steiermark. Während einer Demonstration am Freitagabend, 21. Jänner 2022, kam es zu mehreren Vorfällen. Ein Polizist wurde leicht verletzt.

Von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr fand eine angemeldete Demonstration gegen die Impfpflicht mit mehreren hundert Teilnehmern statt. Dabei wurden über 40 Verwaltungsübertretungen zur Anzeige gebracht. Die Übertretungen hatten überwiegend COVID-Bezug.

Zudem wurden drei Personen vorläufig festgenommen. Bei einem der Personen handelte es sich um einen 43-Jährigen, der einen Polizisten attackiert und diesen leicht verletzt haben dürfte.

In den anderen beiden Fällen handelte es sich um zwei Personen, die sich während einer Kontrolle nach der COVID-Maßnahmenverordnung unkooperativ zeigten und passiven Widerstand leisteten.

Nach der Identitätsfeststellung wurde die Festnahme aufgehoben. Es handelte sich um einen 57-Jährigen und eine Frau im Alter von 37 Jahren.

Während die Beamten die Festnahme des 43-Jährigen durchführten, warf ein Unbekannter einen pyrotechnischen Gegenstand gegen die Beamten. Verletzt wurde niemand.

Als der Mann flüchtete, fiel ihm ein Stichmesser aus der Jacke. Dieses wurde sichergestellt.

Der Tatverdächtige bislang nicht ausgeforscht werden.

Werbung:


Weitere Informationen aus und über das Allgäu:
Allgäu-Restaurant - beliebte Restaurants im Allgäu - unabhängig getestet und bewertet
Allgäu-Wetter - der zuverlässige Wetterdienst
Viehscheid - der Viehscheid im Allgäu - die 5. Jahreszeit der Region
Allgäu Tourismus - Urlaub im Allgäu beginnt auf Allgäu-Tourismus