20.1.2022 – Verkehrsunfälle aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit in Babenhausen und Memmingen

21.1.2022 Memmingen. In den Morgenstunden des gestrigen Donnerstages kam es im Dienstbereich der Polizeiinspektion Memmingen zu zwei Verkehrsunfällen aufgrund nicht den Witterungsverhältnissen angepasster Geschwindigkeit.

Der erste Unfall ereignete sich um 06:45 Uhr, als ein 39-Jähriger mit seinem VW Polo von Weinried aus kommend Richtung Klosterbeuren fuhr und in einer Linkskurve auf schneeglatter Fahrbahn ins Rutschen geriet.

Der 39-Jährige konnte sein Fahrzeug nicht mehr unter Kontrolle bringen, kam nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte dort mit der Böschung, sodass sein Pkw auf die rechte Seite umkippte.

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)

Die Freiwillige Feuerwehr Babenhausen war mit 18 Einsatzkräften zur Bergung des Pkw vor Ort. Der Fahrer blieb glücklicherweise unverletzt. Am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 8.000 Euro.

Kurz darauf wurden Beamte der Polizeiinspektion Memmingen gegen 08:00 Uhr in die Kaspar-Klaus-Straße beordert. Hier kam ein 27-Jähriger mit seinem Audi A6 ebenfalls in einer schneeglatten Kurve ins Rutschen und kollidierte mit einer am Fahrbahnrand stehenden Straßenlaterne. Am Pkw entstand ein Frontschaden in Höhe von ca. 1.200 Euro, an der Laterne in Höhe von ca. 1.000 Euro.

(PI Memmingen)

Werbung:


Weitere Informationen aus und über das Allgäu:
Allgäu-Restaurant - beliebte Restaurants im Allgäu - unabhängig getestet und bewertet
Allgäu-Wetter - der zuverlässige Wetterdienst
Viehscheid - der Viehscheid im Allgäu - die 5. Jahreszeit der Region
Allgäu Tourismus - Urlaub im Allgäu beginnt auf Allgäu-Tourismus