2.10.2021 – Bergunfall an der Bischofsmütze

3.10.2021 Salzburg. Am 02. Oktober 2021 unternahm ein 46-jähriger österreichischer Staatsangehöriger mit drei Freunden eine Bergtour auf die große Bischofsmütze.

Sie starteten ihre Tour von den Hofalmen aus und gingen über die Hofpürglhütte den „Normalweg“ weiter bergwärts in Richtung Gipfel.

Nachdem sie in zwei Seilschaften in die sogenannte Mützenschlucht eingestiegen waren, verlor der 46-Jährige im Vorstieg, bevor er den nächstgelegenen Sicherungspunkt einhängen konnte, den Halt.

Laut seinen Angaben dürfte sich ein Stein unter einem seiner Füße gelöst haben und er stürzte zirka 3-4 Meter in die Tiefe.

Noch bevor das Sicherungsseil seinen Sturz bremsen konnte kam er mit beiden Beinen, mit voller Wucht auf einem Vorsprung zum Stehen und verspürte sofort starke Schmerzen im linken Fuß.

Der Verletzte konnte sich anschließend mit Hilfe seiner Bergkameraden wieder bis zum Einstieg abseilen, von wo aus er mittels Taubergung durch den Rettungshubschrauber geborgen und ins Klinikum Schwarzach geflogen wurde.

Werbung:


Weitere Informationen aus und über das Allgäu:
Allgäu-Restaurant - beliebte Restaurants im Allgäu - unabhängig getestet und bewertet
Allgäu-Wetter - der zuverlässige Wetterdienst
Viehscheid - der Viehscheid im Allgäu - die 5. Jahreszeit der Region
Allgäu Tourismus - Urlaub im Allgäu beginnt auf Allgäu-Tourismus