2.10.2020 – Unfall in Kalsdorf

3.10.2020 Kalsdorf/Steiermark. Freitagnacht, 2. Oktober 2020, verletzten sich ein 18-Jähriger und ein 31-Jähriger bei einem Verkehrsunfall mit einem Elektrofahrzeug unbestimmten Grades.

Gegen 22:50 Uhr wurde die Streife der Polizeiinspektion Kalsdorf in die Sackgasse beordert, da dort ein automatisch ausgelöster „ecall“ eines Elektrofahrzeuges stattgefunden haben soll.

Die Beamten konnten beim Eintreffen an einer Baustelle wahrnehmen, dass ein dort befindlicher Abhang der Baugrube ungesichert war.

Die Beamten stellten fest, dass sich ein Pkw, welcher auf dem Dach lag, in der etwa 15 Meter tiefen Grube befand.

Einer der Fahrzeuginsassen, ein 18-Jähriger aus dem Bezirk Graz-Umgebung, half dem zweiten Insassen, einem 31-Jährigen aus Graz, aus dem Fahrzeug. Die beiden Personen wurden von den Beamten erstversorgt.

In weiterer Folge wurde der 18-Jährige vom Roten Kreuz ins UKH Graz und der 31-Jährige ins LKH Graz gebracht. Beide erlitten Verletzungen unbestimmten Grades.

Die Verletzten gaben an, eine größere Menge an Alkohol konsumiert zu haben. Eine Feststellung des Alkoholgehaltes war aufgrund der Verletzungen vor Ort nicht möglich.

Wer das Fahrzeug gelenkt hat, ist aufgrund divergierender Aussagen Gegenstand der Ermittlungen.

Werbung:


Weitere Informationen aus und über das Allgäu:
Allgäu-Restaurant - beliebte Restaurants im Allgäu - unabhängig getestet und bewertet
Allgäu-Wetter - der zuverlässige Wetterdienst
Viehscheid - der Viehscheid im Allgäu - die 5. Jahreszeit der Region
Allgäu Tourismus - Urlaub im Allgäu beginnt auf Allgäu-Tourismus