19.8.2021 – Unfall auf der A7 bei Memmingen-Süd

20.8.2021 Memmingen. Am Donnerstagabend befuhr ein 71-jähriger Niederländer mit seinem Pkw Toyota den rechten der zwei Fahrstreifen der BAB A7 in Richtung Füssen.

Kurz vor der Anschlussstelle Memmingen-Süd verlor er angeblich aufgrund einer Unachtsamkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen die Mittelleitplanke.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

Durch die Wucht des Aufpralls drehte sich sein Fahrzeug, schleuderte quer über die Fahrbahn, kam nach rechts ab und rutschte die Böschung hinunter.

Der Niederländer war angeschnallt und wurde glücklicherweise nur leicht verletzt.

Sein Fahrzeug musste aufwändig geborgen werden und erforderte eine viertelstündige Vollsperrung der Richtungsfahrbahn Füssen.

Bei der Verkehrslenkung unterstützte die Feuerwehr Memmingen. Insgesamt entstand ein Sachschaden von 7.800 Euro.

(APS Memmingen)

Werbung:


Weitere Informationen aus und über das Allgäu:
Allgäu-Restaurant - beliebte Restaurants im Allgäu - unabhängig getestet und bewertet
Allgäu-Wetter - der zuverlässige Wetterdienst
Viehscheid - der Viehscheid im Allgäu - die 5. Jahreszeit der Region
Allgäu Tourismus - Urlaub im Allgäu beginnt auf Allgäu-Tourismus