19.1.2022 – Schwerer Pyrotechnikunfall in Traiskirchen

20.1.2022 Traiskirchen/Niederösterreich. Ein 15-Jähriger aus dem Bezirk Baden ging am 19. Jänner 2022, gegen 16:20 Uhr, mit mehreren Freunden zu einem Kinderspielplatz im Stadtgebiet von Traiskirchen.

Dort soll er sich von seinem Freunden getrennt haben und an das Ende des Spielplatzes gegangen sein.

In der Folge soll er einen pyrotechnischen Gegenstand aufgefunden haben, der in seiner Hand explodiert sei. Der 15-Jährige erlitt dabei schwere Verletzungen.

Er wurde durch einen, zufällig in der Nähe befindlichen Arzt erstversorgt. Nach notärztlicher Versorgung wurde er mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 6 in das Universitätsklinikum St. Pölten verbracht.

Der Spielplatz wurde im Anschluss von Sprengstoffsachkundigen Organen der Polizei und einem Sprengstoffspürhund der Polizeidiensthundestation Schwechat durchsucht. Es konnten keine weiteren pyrotechnischen Gegenständen oder Sprengsätze aufgefunden werden.

Werbung:


Weitere Informationen aus und über das Allgäu:
Allgäu-Restaurant - beliebte Restaurants im Allgäu - unabhängig getestet und bewertet
Allgäu-Wetter - der zuverlässige Wetterdienst
Viehscheid - der Viehscheid im Allgäu - die 5. Jahreszeit der Region
Allgäu Tourismus - Urlaub im Allgäu beginnt auf Allgäu-Tourismus