16.12.2021 – Mit falschen Personalien Asyl beantragt

17.12.2021 Lindau (Bodensee). In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde in Lindau ein Fernreisebus auf dem Weg nach Italien von Beamten der Grenzpolizei kontrolliert.

Neben einigen niederschwelligen Verstößen nach dem Aufenthaltsrecht, wurde auch ein 30-jähriger Pakistani festgestellt, dem sein Reisepass von den italienischen Behörden zur Fahndung ausgeschrieben war.

Weitere Ermittlungen ergaben, dass der junge Mann vor sieben Jahren in Deutschland unter falschen Personalien Asyl beantragt hat, obwohl er ständig in Italien wohnhaft ist und einen gültigen italienischen Aufenthaltstitel als Arbeiter besaß.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

Weitere Recherchen bei den involvierten Ausländer- und Sozialbehörden werden eingeleitet.

Nach Sicherstellung seines Reisepasses konnte er seinen Weg gen Italien fortsetzen.

(GPI Lindau)

Werbung:


Weitere Informationen aus und über das Allgäu:
Allgäu-Restaurant - beliebte Restaurants im Allgäu - unabhängig getestet und bewertet
Allgäu-Wetter - der zuverlässige Wetterdienst
Viehscheid - der Viehscheid im Allgäu - die 5. Jahreszeit der Region
Allgäu Tourismus - Urlaub im Allgäu beginnt auf Allgäu-Tourismus