12.7.2021 – Brand eines Pferdehofes in Deisenhausen

13.7.2021 Deisenhausen/Günzburg. Am Montag, 12.7.2021 geriet gegen 15:40 Uhr ein Heu- und Strohlager eines landwirtschaftlichen Anwesens in Brand. Das Feuer griff kurze Zeit später auf die unmittelbar angrenzenden Offenställe und ein weiteres Heu- und Strohlager über.

Ein Übergreifen der Flammen auf die angrenzenden Wohnhäuser konnte durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr verhindert werden.

Die beiden Lagerhallen wurden bei dem Brand völlig zerstört und die Stallungen stark beschädigt. Personen kamen durch den Brand glücklicherweise nicht zu Schaden.

Die untergestellten Pferde konnten allesamt unversehrt gerettet werden.

Der Sachschaden wird derzeit auf mindestens 1,5 Mio. Euro geschätzt. Die Brandursache ist derzeit noch unklar.

Bei dem Brand waren insgesamt über 260 Kräfte der freiwilligen Feuerwehren Deisenhausen, Krumbach und Günzburg, sowie sämtlicher Wehren der umliegenden Gemeinden im Einsatz.

3 Einsatzfahrzeuge des Rettungsdienstes, ein Notarzt, Helfer des THW sowie mehrere Streifen der Polizei waren ebenfalls beteiligt.

Die ersten Ermittlungen vor Ort wurden durch den Kriminaldauerdienst Memmingen (KDD) geführt. Die weiteren Ermittlungen zur Klärung der Brandursache werden durch das Fachkommissariat der Kriminalpolizei Memmingen übernommen.

(KPI Memmingen – KDD)

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)

Werbung:


Weitere Informationen aus und über das Allgäu:
Allgäu-Restaurant - beliebte Restaurants im Allgäu - unabhängig getestet und bewertet
Allgäu-Wetter - der zuverlässige Wetterdienst
Viehscheid - der Viehscheid im Allgäu - die 5. Jahreszeit der Region
Allgäu Tourismus - Urlaub im Allgäu beginnt auf Allgäu-Tourismus