12.3.2021 – Unfall auf der A9 bei Ried im Traunkreis

12.3.2021 Ried im Traunkreis/Oberösterreich. Ein 47-Jähriger aus dem Bezirk Kirchdorf fuhr am 12. März 2021, gegen 13:55 Uhr, auf der Pyhrnautobahn vom Voralpenkreuz kommend in Richtung Graz.

In etwa bei Straßenkilometer 5 musste er verkehrsbedingt auf dem 2. Fahrstreifen fahrend aufgrund eines Rückstaues kurz vor der Abfahrt Ried im Traunkreis anhalten.

Eine nachkommende 28-Jährige aus Wels dürfte das Bremsmanöver zu spät bemerkt haben. Sie leitete eine Vollbremsung ein und verzog ihr Fahrzeug dabei zum Teil auf den ersten Fahrstreifen. Dabei stieß sie gegen das Heck des Pkw des 47-Jährigen, welcher auf die Betonmittelleitwand geschoben wurde.

Anschließen schlitterte dieser noch gegen einen Pkw, welcher auf dem rechten Fahrstreifen zum Stillstand gekommen war. Das Fahrzeug blieb auf dem Dach liegen.

Beim Verkehrsunfall erlitten der 47-jährige Lenker, die Lenkerin und ihr im Fahrzeug mitfahrender, vierjähriger Sohn Verletzungen unbestimmten Grades. Sie wurden ins Klinikum Wels eingeliefert. Alle beteiligten Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt.

Die A9 war im Bereich der Unfallstelle für ca. 35 Minuten für den gesamten Fahrzeugverkehr gesperrt, danach wurde der Verkehr auf dem Pannenstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Um 15:30 Uhr war die A9 wieder frei passierbar.

Werbung:


Weitere Informationen aus und über das Allgäu:
Allgäu-Restaurant - beliebte Restaurants im Allgäu - unabhängig getestet und bewertet
Allgäu-Wetter - der zuverlässige Wetterdienst
Viehscheid - der Viehscheid im Allgäu - die 5. Jahreszeit der Region
Allgäu Tourismus - Urlaub im Allgäu beginnt auf Allgäu-Tourismus