12.11.2021 – Brand in St. Martin im Sulmtal

13.11.2021 St. Martin im Sulmtal/Steiermark. Aus bisher unbekannter Ursache brach Freitagnachmittag, 12. November 2021, in einem Einfamilienhaus ein Brand aus. Ein 37-Jähriger wurde mit Verbrennungen zweiten Grades und einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Gegen 17:35 Uhr brach im Obergeschoss eines Einfamilienhauses aus bislang unbekannter Ursache ein Brand aus.

Der 37-jährige Bewohner des Obergeschosses konnte sich selbst retten und das Haus verlassen. Er erlitt im Kopfbereich Hautverbrennungen zweiten Grades und eine Rauchgasvergiftung und wurde nach Erstversorgung durch den Notarzt in das LKH Deutschlandsberg eingeliefert.

Die im Erdgeschoss lebende 73-jährige Mutter konnte das Haus ebenfalls selbst verlassen und blieb unverletzt.

Nachbarn, die den Brandausbruch wahrgenommen hatten, verständigten die Einsatzkräfte.

Der Dachstuhl des teilweise aus Holz bestehenden Einfamilienhauses wurde bei dem Brand erheblich beschädigt.

Insgesamt waren neun Feuerwehren mit 88 Kräften sowie das Rote Kreuz und ein Notarztfahrzeug im Einsatz.

Die Höhe des Sachschadens sowie die Brandursache sind Gegenstand von Ermittlungen.

Werbung:


Weitere Informationen aus und über das Allgäu:
Allgäu-Restaurant - beliebte Restaurants im Allgäu - unabhängig getestet und bewertet
Allgäu-Wetter - der zuverlässige Wetterdienst
Viehscheid - der Viehscheid im Allgäu - die 5. Jahreszeit der Region
Allgäu Tourismus - Urlaub im Allgäu beginnt auf Allgäu-Tourismus