1.2.2022 – Schwelbrand in Hausdämmung in Dietmannsried

1.2.2022 Dietmannsried/Oberallgäu. Der Aufmerksamkeit eines Hauseigentümers ist es zu verdanken, dass es nicht zum Brand eines Einfamilienhauses kam.

Dem 41-Jährigen war in den heutigen frühen Morgenstunden eine Innenwand hinter einem Kamin eines Holzofens aufgefallen, welche eine ungewöhnliche Hitze abstrahlte.

Geistesgegenwärtig brachte er seine Familie in Sicherheit und verständigte umgehend den Notruf der Feuerwehr. Diese konnte als Ursache für die unnormale Hitzeentwicklung einen Schwelbrand in der Dämmwolle der Wand feststellen.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

Um das glimmende Dämmmaterial entfernen zu können, mussten die Einsatzkräfte der Feuerwehr ein Loch in die Fassade schlagen.

Wie es zu der Entzündung der Dämmwolle kam, ist derzeit Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

Am Gebäude entstand ein Sachschaden von ca. 10.000 Euro. Bei dem Einsatz waren ca. 30 Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren Probstried und Überbach, sowie Beamte der Kemptener Polizei vor Ort.

(PI Kempten)

Werbung:


Weitere Informationen aus und über das Allgäu:
Allgäu-Restaurant - beliebte Restaurants im Allgäu - unabhängig getestet und bewertet
Allgäu-Wetter - der zuverlässige Wetterdienst
Viehscheid - der Viehscheid im Allgäu - die 5. Jahreszeit der Region
Allgäu Tourismus - Urlaub im Allgäu beginnt auf Allgäu-Tourismus